Kurzgeschichte – Eine Woche im Sommer

Liebesgeschichte um eine Lichterscheinung, mit einigen Stolpersteinen

Kurzgeschichte – Eine Woche im Sommer – Werbung in eigener Sache.

Carl, ein junger Mann, besucht die Ruine einer Festungsanlage, um mit sich alleine zu sein. In der ehemaligen Schmiede, hört er Lachen und eine Stimme, die ihn augenblicklich verzaubert. 

Er wird von der Anlage magisch angezogen und besucht sie öfters. Dabei freundet er sich mit dem unsichtbaren Wesen an, zu dem die feine Stimme, das klare, silberne Lachen gehört. Sie nennt sich Ällin. Er lernt, sie zu sehen. Lernt ihr Schicksal zu verstehen und begibt sich mit ihr in eine andere Zeit. Dabei wird er ungewollt auch ein Energiewesen. Und somit kann er helfen. Carl kämpft mit Ällin in der Vergangenheit gegen dunkle Kräfte.

Kurzgeschichte

Die Geschichte könnt Ihr bei mir als pdf-Datei erwerben. Der Preis beträgt 1,50 € - via Paypal oder Überweisung.